Was ist das Besondere an OSKA Pulse?

  

  • OSKA Pulse – designed in Australien, hergestellt in den USA!
  • OSKA Pulse wurde speziell entwickelt, um Entzündungen zu lindern und Heilungsprozesse zu unterstützen.
  • OSKA Pulse ist klein, mobil und einfach zu bedienen!
  • OSKA Pulse wirkt mit seiner PEMF-Technologie mit einem sequentiellen Behandlungsprogramm, bei dem in einem Behandlungszyklus automatisch verschiedene PEMF-Frequenzen durchlaufen werden.
  • OSKA Pulse wirkt ohne Medikamente und kann als alleinige Therapie oder mit bestehender Therapie zusammen eingesetzt werden.

  • Es gibt keine bekannten Nebenwirkungen.
  • Erfahren Sie hier mehr über Kontraindikationen und Vorsichtsmaßnahmen.
      
  

Sie suchen nach einer Therapie ohne Medikamente?

Entdecken Sie Oska Pulse für sich!

  




Oska Pulse: designed in Australien, hergestellt in den USA
Die Geschichte von Oska Wellness

Oska Wellness widmet sich der Entwicklung von technologiegestützten Medizinprodukten.

PEMF-Technologie gibt es seit über 60 Jahren – auf PubMed sind mehr als 700 Studien publiziert, die sich mit dem Einsatz elektromagnetischer Felder befassen. Normalerweise wird PEMF in Kliniken eingesetzt – die Ingenieure, Forscher und Wissenschaftler von Oska Wellness entwickelten ein mobiles, tragbares und mit anderen teilbares Gerät: Oska Pulse.



Wer ist Oska?
Der Name „Oska“ ehrt einen Koala, der bei einem australischen Buschfeuer schwere Verbrennungen erlitt.

Er reagierte nicht auf die Medikamente und weinte vor Schmerzen.

Der Freund des Tierarztes schlug vor, ein PEMF-Gerät in der Nähe des Koalas zu platzieren, um die Schmerzen zu lindern. Innerhalb eines Tages hörte er auf zu weinen und schon nach wenigen Tagen begann er auf die Behandlung anzusprechen. Einige Monate später wurde er in den Busch entlassen.

Der Tierarzt nannte ihn „Oscar“ und die Australischen Erfinder und Designer wählten „Oska“ für ihre PEMF-Maschine, weil Amerikaner und Australier es gleich aussprechen.


Das Team von Oska Wellness in Australien und den USA



Dr. Jeff Marksberry
Chief Medical Officer

Dr. Jeff Marksberry ist Spezialist für medizinische Kommunikation und wissenschaftliche Forschung. Bevor er zu Oska Wellness kam, war Dr. Marksberry neun Jahre lang Chief Science and Clinical Officer bei Electromedical Products International Inc., wo er globale regulatorische Aktivitäten, klinische Forschung und wissenschaftliche Kommunikation umsetzte. Er war als klinischer Experte tätig, um Beratungsanfragen des US-Verteidigungsministeriums und des medizinischen Zentrums für Veteranenangelegenheiten sowie von Zivilärzten, Angehörigen der Gesundheitsberufe, Kostenträgern und Patienten zu betreuen.
Dr. Marksberry erhielt seinen M.D. von der Saba University School of Medicine, Niederländische Antillen. Er hat grand rounds („große Visiten, Fallrunden“) im Walter Reed Military National Medical Center, Camp Lejuene, Camp Pendleton und Ft. Hood und in über 30 Veterans-Affairs-Krankenhäusern in den USA durchgeführt. Er ist ein zertifizierter Clinical Research Professional und Fellow des American Institute of Stress und publizierte in American Psychiatric Association, PTSD Journal, Practical Pain Management, Bioelectromagnetic Medicine und Army Medical Department Journal.


Darren Wedge
Gründer, Vorstandsmitglied, Director International Operations

Darren Wedge gründete vor der Gründung von Oska Wellness ein Beratungsunternehmen, wo er auch den Bereich Geschäftsentwicklung leitete. Er verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung in den Bereichen Management, Vertrieb, Marketing, Teamaufbau und Geschäftsentwicklung sowie in Vorstandspositionen in globalen und lokalen Unternehmen aller Größen. Darren ist Unternehmer und gründete erfolgreiche allgemeine und technische Versicherungsunternehmen. Er ist Autor des Business Owners Success Guide, einem Bestseller, der sowohl aktuelle als auch potenzielle Geschäftsinhaber bei der komplexen Frage der Gründung und des Aufbaus ihres Unternehmens unterstützt. Er hat einen Abschluss in Betriebswirtschaft von der Deakin University, Melbourne, Australien.


Greg Battle
Geschäftsführender Vorstandsvorsitzender

Greg Battle ist ein ehemaliger Direktor von John Deere Australien/Neuseeland mit 25 Jahren Erfahrung in Maschinenbau und Produktionstechnik, Fertigungssteuerungssystemen und allgemeinem Management. Er besitzt und betreibt seit 18 Jahren drei McDonald’s-Franchise-Filialen in Australien und verbrachte 14 Jahre sowohl in staatlichen als auch in nationalen Führungspositionen innerhalb der Franchise-Community. Greg ist an Investitionen für Start-up-Organisationen beteiligt und stellt sowohl Kapital als auch umfassendes strategisches Management-Knowhow zur Verfügung.


Michael Hawker
CEO und technischer Direktor Medic Technology International Pty Ltd Perth, Westaustralien

Michaels Interesse an Biologie wurde im Alter von 14 Jahren geweckt, als sein Lehrer für Naturwissenschaften eine Batterie mit einem Froschbein verband …. und es bewegte sich! Seine Leidenschaft für alles Elektrische führte ihn jedoch zu einer 60-jährigen Elektronikkarriere im Einzelhandel, im Großhandel und in der Fertigung. Seit er vor 16 Jahren in die PEMF-Technologie eingeführt wurde, hat Michael seine Zeit dem Studium der Neurophysiologie und Zellbiologie gewidmet, mit besonderem Interesse an der Reaktion des Körpers auf elektromagnetische Felder. Daraus resultierte seine Entwicklung des Oska Pulse. Aufgrund der vielen positiven Ergebnisse ist Michaels Leidenschaft die Weiterentwicklung des Oska Pulse, nicht nur für Einzelpersonen, sondern für die Gesundheits- und Medizinbranche – weltweit.


Dr. Joseph Shurman
Anästhesist, Schmerzberater, Vorsitzender der Schmerzbehandlung am Scripps Memorial Hospital, La Jolla, CA

Dr. Joseph Shurman erhielt seinen medizinischen Abschluss von der Temple University. Sein Praktikum absolvierte er am Chestnut Hill Hospital in Philadelphia, gefolgt von einem Anästhesieaufenthalt am Massachusetts General Hospital (Harvard), der eine dreimonatige pädiatrische Anästhesie und Intensivpflege im Philadelphia Children’s Hospital umfasste. Dr. Shurman ist derzeit Anästhesist und Schmerzberater sowie Vorsitzender der Schmerzbehandlung am Scripps Memorial Hospital in La Jolla, Kalifornien. Darüber hinaus ist er ehemaliger klinischer Assistenzprofessor an der University of California, San Diego.
Dr. Shurman ist vom American Board of Anesthesiologists mit Zusatzqualifikationen in Schmerzmanagement zertifiziert und Diplomat der American Academy of Pain. Er ist Vorsitzender des Scripps Memorial Pain Committee, ehemaliges Vorstandsmitglied des Whittier Diabetes Institute sowie ehemaliges Mitglied der International Pain Society, der International Society of Anesthesiology, der American Society of Anesthesiology und der Regionalen Anästhesiegesellschaft. Darüber hinaus ist Dr. Shurman Gründer des Share the Risk-Modells, Mitglied des Redaktionsbeirats und Viewpoint-Moderator der Zeitschrift Practical Pain Management sowie Gutachter des California Medical Board. Er ist ehemaliger Vorsitzender der Abteilung für Anästhesiologie des Scripps Memorial Hospital, ehemaliger medizinischer Direktor der klinischen Forschung und ehemaliger Vorsitzender der medizinischen Gruppe des Schmerzmanagement-Anästhesiedienstes. Als aktiver Forscher hält Dr. Shurman sowohl national als auch international Vorträge über chronische Schmerzen und Schmerzmanagement.


Dr. Mark D. Wiederhold, M.D., Ph.D.
Fellow des American College of Physicians

Mark D. Wiederhold ist Facharzt für Innere Medizin mit umfassender Erfahrung in der Intensivmedizin. Er war Mitglied des medizinischen Personals des Scripps Clinic Green Hospital, des Pomerado Hospital und des Naval Hospital in Camp Pendleton. In den letzten 38 Jahren war er im Rahmen Klinik und Forschung vielfältig involviert. Er war Direktor für klinische Forschung in der Abteilung für Innere Medizin der Scripps Clinic und klinischer Assistenzprofessor für Innere Medizin an der medizinischen Fakultät der Universität von Kalifornien in San Diego. Er ist Fellow des American College of Physicians, Certified Physician Executive (CPE), Diplomat des American College of Physician Executives und von der Certifying Commission in Medical Management zertifiziert. Derzeit ist er Präsident des Virtual Reality Medical Center und entwickelt simulierte Umgebungen, die es dem Benutzer ermöglichen, Erfolge bei Training, Therapie und Bildungszielen zu erreichen. Er hat über 200 virtuelle Umgebungen für die Behandlung von PTBS und Angststörungen entwickelt. VRMC-Kliniken haben über 1.000 Patienten mit kombinierter Virtual-Reality-Expositionstherapie und physiologischer Überwachung behandelt.


Dr. Jonathan Kost
Gründer, Ärztlicher Direktor des Schmerzbehandlungszentrums des Hartford Hospital

Dr. Jonathan Kost ist Gründer und medizinischer Direktor des Hartford Hospital Pain Treatment Center und des Spine and Pain Institute am Midstate Medical Center in Meriden, Connecticut. Dr. Kost praktiziert seit über 20 Jahren Schmerzmanagement und ist sowohl in Anästhesiologie als auch in Schmerzmanagement staatlich zertifiziert. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen mit Schmerzen zu helfen und ihr Funktionsniveau wiederherzustellen. Dr. Kost entwickelte das einzige interdisziplinäre Schmerzbehandlungszentrum in Connecticut. Er ist aktives Mitglied in den Beratungsgremien der Worker's Compensation Commission des Staates Connecticut und des Verbraucherschutzministeriums von Connecticut. Er war auch Mitbegründer und ehemaliger Präsident der Connecticut Pain Society. Er absolvierte seine Facharztausbildung für Anästhesiologie am Beth Israel Medical Center in New York City und sein Stipendientraining für interventionelle Schmerztherapie am Brigham Women’s Hospital in Boston.


Dr. Murray Rosenthal
Doktor der osteopathischen Medizin und Fellow der American Psychiatric Association

Dr. Murray Rosenthal, Doktor der osteopathischen Medizin und Fellow der American Psychiatric Association, ist ein vom Vorstand zertifizierter Psychiater und Fellow der American Psychiatric Academy mit mehr als 30 Jahren Erfahrung in der klinischen Praxis und Forschung sowie als Chief Executive Officer und Medical Director.
Er war Chief Medical Officer bei Millennium Laboratories, Inc. und Senior Medical Director und CEO der California Clinical Trials Medical Group, Inc., wo er über 400 klinische Studien in allen Bereichen der ZNS-Forschung beaufsichtigte. Seine Forschungserfahrung umfasst über 26 Jahre klinische Studien und wissenschaftliche Grundlagenforschung.
Während seines Aufenthalts an der UCSD und seiner klinischen Praxis behielt er sein Interesse an und seine Verbindung zur klinischen Medizin durch ein breites Spektrum an Beratungs- und Lehrerfahrungen bei. Während seiner aktiven Tätigkeit von 1981 bis 1999 diente Dr. Rosenthal als Berater für eine Reihe medizinischer Fachabteilungen, darunter die Kopftrauma- und Schlaganfallabteilung, Herzrehabilitations- und Transplantationsprogramme am Sharp Memorial Hospital. Von 1986 bis 1991 war er außerdem medizinischer Direktor der stationären Abteilung für Essstörungen (Balance-Programm) am Harbor View Medical Center. Im Laufe seiner beruflichen Laufbahn hat Dr. Rosenthal Hunderte von Vorträgen zu einem breiten Themenspektrum in Diagnose und Behandlung psychischer Erkrankungen gehaltenn und in jüngerer Zeit zum Umgang mit chronischen Schmerzen. Er verfügt über umfangreiche Medienerfahrung, da er in zahlreichen Fernseh- und Radiosendungen im Raum San Diego zu Gast war. 1995 war er Co-Moderator der Show Sally Jesse Raphael aus New York. Vor seiner medizinischen Ausbildung erhielt Dr. Rosenthal einen MS in Biochemie vom Milton S. Hershey Medical Center.


Dr. Krishnan Chakravarthy
Dr. Krishnan Chakravarthy, MD, PhD, ist ein Anästhesist, der sich auf multimodale Schmerzbehandlung spezialisiert hat. Er absolvierte eine Fellowship-Ausbildung in Schmerzmanagement an der Harvard Medical School, Massachusetts General Hospital, und eine Facharztausbildung in Anästhesiologie an der Johns Hopkins School of Medicine, The Johns Hopkins Hospital. Dr. Chakravarthy erwarb seinen medizinischen Abschluss an der University at Buffalo School of Medicine and Biomedical Sciences und verbrachte einen Teil seiner Promotionszeit bei den United States Centers for Disease Control. Als Assistenzprofessor in der Abteilung für Anästhesiologie und angegliederter Professor in der Abteilung für Nanoengineering unterrichtet Dr. Chakravarthy Medizinstudenten, Assistenzärzte und Stipendiaten an der UC San Diego School of Medicine und dem San Diego VA Hospital. Darüber hinaus leitet er sein eigenes, vom National Institute of Health finanziertes Labor, das sich mit hochmoderner translationaler Forschung und klinischen Studien befasst, die sich auf neue medizinische Geräte und Arzneimitteltherapien zur Behandlung chronischer Schmerzen konzentrieren. Zu seinen Forschungsinteressen gehört die Einbeziehung neuer Technologien in die Weiterentwicklung der Schmerztherapie. Dazu gehören die Weiterentwicklung im Bereich Neuromodulation, die Entwicklung neuartiger niedermolekularer Arzneimittel und die Entwicklung neuartiger medizinischer Geräte. Seine Forschungsarbeit wurde an nationalen und internationalen Orten vorgestellt und in Top-Journalen veröffentlicht, darunter Anesthesiology, Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America und Pain.
Dr. Chakravarthy hat zahlreiche Publikationen veröffentlicht und ist derzeit im Redaktionsausschuss mehrerer nationaler und internationaler Fachzeitschriften sowie in Ausschüssen von Organisationen wie der International Neuromodulation Society und der American Society of Pain and Neuroscience tätig. Er ist Träger mehrerer nationaler Forschungspreise, einschließlich des ersten Young Innovator Award der American Society of Pain and Neuroscience.
Als Unternehmer ist Dr. Chakravarthy Gründer mehrerer biotechnologischer Start-up-Unternehmen, die sich auf Anwendungen der Nanotechnologie im Schmerzbereich, die Entwicklung von niedermolekularen Arzneimitteln und auf dem Gebiet der Neuromodulation konzentrieren. Er ist Berater und im medizinischen Beirat einiger der größten Medizingeräteunternehmen weltweit, um die Entwicklung neuer Produkte rund um die Patientenversorgung voranzutreiben.

    
Bildquelle: Oska Wellness


group_work Cookie-Einwilligung