Unerwünschte Wirkungen/Nebenwirkungen, Kontraindikationen/Gegenanzeigen und Warnhinweise/Vorsichtsmaßnahmen von Alpha-Stim AID und M

Unerwünschte Wirkungen, Nebenwirkungen

Die unerwünschten Nebenwirkungen sind meist geringfügig und klingen von selbst ab.
- Schwindel
- Hautreizungen/Verbrennungen durch Elektroden
- Kopfschmerzen

Die unerwünschten Nebenwirkungen, die durch Daten von ungefähr 8792 teilnehmenden Patienten in 144 kontrollierten Studien, aus offenen klinischen Studien, aus unkontrollierten Bedingungen und aus der Befragung von Ärzten belegt wurden und in begründbarer Weise mit dem Einsatz von CES in Verbindung stehen, sind Schwindel (6 Fälle, 0,07 %), Hautreizung/Verbrennungen durch Elektroden (6 Fälle, 0,07%) und Kopfschmerzen (9 Fälle, 0,10 %). Eine länger andauernde Behandlung mit CES bei unnötig hohen Stromstärken kann zu Schwindel oder Übelkeit führen, der bzw. die über Stunden oder Tage anhalten kann. Behandlungen unmittelbar vor dem Schlafengehen können das Einschlafen erschweren. In seltenen Fällen können paradoxe Reaktionen wie erhöhte Ängstlichkeit und Schlafstörungen auftreten.
Wenn sich innerhalb eines Monats keine ersten Erfolge bei der Behandlung Ihrer Angstzustände, Schlafstörungen, Depressionen oder Schmerzen mit dem Alpha-Stim® zeigen, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Ihren autorisierten Alpha-Stim®-Händler oder an EPI.


Kontraindikationen/Gegenanzeigen

Vorsicht ist in Fällen geboten, in denen andere Formen der Analgesie (Schmerztherapie) nicht eingesetzt werden würden, z.B. um den hilfreichen Aspekt von Schmerzen bei der Diagnosestellung beizubehalten, oder in denen Personen möglicherweise die schmerzgeregelten Bereiche überbeanspruchen. Es gibt keine Untersuchungen zur Sicherheit der Stimulation während der Schwangerschaft.


Warnhinweise

Der Alpha-Stim® kann den Betrieb von implantierten, situationsgesteuerten Herzschrittmachern und implantierten Defibrillatoren beeinträchtigen.
Nicht direkt an den Augen stimulieren und die Sonden nicht über den Karotissinus drücken (am Hals in der Nähe des Kehlkopfs). Das Anbringen der Elektroden in der Nähe des Brustkorbes kann das Risiko von Herzflimmern erhöhen.
Es besteht eine potenzielle Gefahr durch gleichzeitiges Verbinden des Patienten mit einem medizinischen Hochfrequenz-Chirurgiegerät und dem Stimulator. Hierbei kann es zu Verbrennungen und möglichen Schäden am Stimulator kommen.
Der Betrieb in unmittelbarer Nähe (z.B. 1 m) zu einem medizinischen Kurzwellen- oder Mikrowellengerät kann zu instabiler Leistung des Stimulators führen.
Das Vornehmen von Anpassungen an Ihrem Alpha-Stim® oder am Zubehör ist unzulässig; es kann zu Verletzungen führen.
Halten Sie Kleinteile von Kindern fern und verhindern Sie, dass Kleinteile inhaliert oder verschluckt werden.
Alpha-Stim® darf nicht in direkten Kontakt mit Flusen, Staub und Licht (einschließlich Sonnenlicht) kommen.
Nur zur äußerlichen Anwendung. Kinder dürfen dieses Gerät nur unter Aufsicht eines Erwachsenen verwenden oder handhaben.
Bedienen bzw. steuern Sie während der Behandlung und in einigen Fällen für mehrere Stunden nach der Behandlung keine potenziell gefährlichen Maschinen oder Fahrzeuge.
Schließen Sie die Ableitungskabel unter keinen Umständen an Wandsteckdosen oder Netzkabelanschlüsse an. Andernfalls könnte es zu einem Stromschlag oder zu Verbrennungen kommen, unabhängig davon, ob die Ableitungsdrähte am Stimulator angebracht sind oder nicht.
Warnhinweis für die USA: Laut Bundesgesetzt (nur USA) darf dieses Gerät nur von lizenzierten Medizinern oder auf deren Anordnung hin gekauft werden. Außerhalb der USA ist das Gerät weltweit nicht verschreibungspflichtig. Es wird jedoch empfohlen, bei Schwierigkeiten, ausbleibender Wirkung oder der Verwendung mit Pharmazeutika oder anderen therapeutischen Interventionen eine qualifizierte medizinische Fachkraft aufzusuchen.

group_work Cookie-Einwilligung