Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Electro-Zeutika Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung

close

Soziale Isolation

Stress, Angst und soziale Isolation

Wie kann man mit Folgen der Corona-Krise umgehen?

Es gibt nichts zu beschönigen: Wir erleben eine Pandemie. Die Auswirkungen von COVID-19 auf unser Land, Europa und die Welt sind nicht mehr zu übersehen. Viele leiden gerade jetzt an Ängsten und Symptomen durch Stress und Isolation.

CES mit Alpha-Stim kann schnell wirksame Hilfe bieten.

  

Ursachen für Angstzustände beim Ausbruch einer Epidemie

Während einige Menschen ihr normales Leben so gut wie möglich weiterführen, sind andere, die mit Angst zu kämpfen haben, auch wenn sie sich nicht direkt in einem Krisengebiet der öffentlichen Gesundheit befinden, besonders betroffen. Selbst wenn man nie zuvor unter Angstzuständen gelitten hat, stellt man möglicherweise fest, dass der Stress gerade ungeahnte Höhen erreicht. Laut „Psychiatric Times“ sind die Ursachen für Angstzustände beim Ausbruch einer Epidemie:

  • Angst, sich eine Krankheit oder Infektion zuzuziehen
  • Angst davor, dass Familienmitglieder oder Freunde erkranken
  • Angst, wenn krankheitsbezogene Symptome auftreten
  • Misstrauen gegenüber dem Gesundheitssystem
  • Zwanghafte eigene Reinigung und Desinfektion oder die der Umgebung  

Diese Gefühle können durch die ständigen Nachrichtenaktualisierungen im Internet, Radio oder Fernsehen noch verstärkt werden. Wir werden mit Informationen über steigende Fallzahlen, Todesfälle und Menschen, die die Regale von Lebensmittelgeschäften leerkaufen, überflutet, ganz zu schweigen von den ökonomischen Sorgen infolge von Auftragsausfällen, Schließung von Geschäften, Entlassungen und der Angst vor einer Rezession und einem Börsencrash. Und wir alle sind aufgefordert, soziale Kontakte zu vermeiden. Die Auswirkungen auf unser tägliches Leben sind gravierend.

 Angst in der Corona-Krise  
Häufige Nachrichten-Updates können Stresslevel und Angst erhöhen

 

Soziale Isolation: Notwendig, aber unglaublich schwierig

Die Botschaft der Experten ist klar: Wir müssen jetzt handeln, uns zu isolieren, um die Kurve dieser Pandemie so flach wie möglich zu halten. Für eine Weile werden wir nicht einfach so in Restaurants gehen können, Vereinstreffen sind abgesagt, Homeoffice wird notwendig, Schulen verwandeln sich in Online-Lernplattformen. Kurz gesagt, wir müssen in unseren Häusern bleiben. Für einige ist dies eine Gelegenheit, endlich einmal Zeit für den Ehepartner und die Kinder zu haben. Für andere, wie diejenigen mit Familienmitgliedern mit hohem Risiko oder diejenigen, die alleine leben, können die Veränderungen beängstigender sein. 

Als Menschen sind wir soziale Tiere – wir sind es gewohnt, täglich mit anderen Menschen zu interagieren. Was passiert also, wenn wir plötzlich in eine längere Phase der Isolation geraten?

Unsere sozialen Kontakte spielen eine enorme Rolle in unserem Leben. Von den Kollegen, denen wir auf der Arbeit begegnen, über die Nachbarn bis hin zu Freunden und Familie: zwischenmenschliche Beziehungen sind essentiell für unser geistiges Wohlbefinden. Wenn wir aufgefordert werden, den Kontakt zu diesen Menschen abrupt abzubrechen, verlieren wir eine ganze Säule emotionaler Unterstützung.

 Geschäfte sind geschlossen

Wenn Arbeitsstätten, soziale und Bildungseinrichtungen ihre Türen schließen, kann sich die Einsamkeit verschlimmern.

 

Anzeichen von isolationsbedingten emotionalen Problemen

Soziale Isolation kann uns zwar physisch schützen, sie macht uns aber auch anfällig für Einsamkeit, die „die körperliche, seelische und kognitive Gesundheit eines Menschen zerstören kann“.(1) Es gibt „Hinweise, dass wahrgenommene soziale Isolation mit nachteiligen gesundheitlichen Folgen verbunden ist, wie Depressionen, Schlafstörungen, beeinträchtigte Entscheidungsfähigkeit, beschleunigte kognitive Einbußen, schlechte Herz-Kreislauf-Funktion und beeinträchtigte Immunität in jeder Lebensphase.“(2)

Woher wissen Sie, ob diese erzwungene Isolation Ihre geistige Gesundheit beeinträchtigt? Laut CDC sollten Sie bei sozialer Isolation auf folgendes achten:

  • Veränderungen des Schlaf- oder Essverhaltens
  • Schlafstörungen oder Konzentrationsschwierigkeiten
  • Verschlechterung chronischer Gesundheitsprobleme
  • Erhöhter Konsum von Alkohol, Tabak oder anderen Drogen

Allgemeinere Anzeichen und Symptome einer Depression sind:

  • Anhaltende traurige, ängstliche oder „leere“ Stimmung
  • Gefühle der Hoffnungslosigkeit oder des Pessimismus
  • Reizbarkeit
  • Gefühle von Schuld, Wertlosigkeit oder Hilflosigkeit
  • Verlust von Interesse oder Freude an Hobbys und Aktivitäten
  • Müdigkeit oder verminderte Energie
  • Sich langsamer bewegen oder sprechen
  • Sich unruhig fühlen oder Probleme haben, still zu sitzen
  • Schwierigkeiten, sich zu konzentrieren, sich zu erinnern oder Entscheidungen zu treffen
  • Schlafstörungen, frühmorgendliches Erwachen oder erhöhtes Schlafbedürfnis
  • Appetit- und/oder Gewichtsveränderungen
  • Gedanken an Tod oder Selbstmord oder Selbstmordversuche
  • Schmerzen, Kopfschmerzen, Krämpfe oder Verdauungsprobleme ohne eindeutige körperliche Ursache und/oder die selbst bei Behandlung nicht besser werden

 Isolation in der Corona-Krise

Einsam und isoliert zu sein, kann zu Symptomen einer Depression führen

  

Was kann man tun?

Obwohl Sie isoliert sind, sind Sie nicht allein. In diesen schwierigen Zeiten können Sie verschiedene Maßnahmen ergreifen, um Ihre Angstzustände und Depressionen zu lindern.

Paula Durlofsky, PhD und Psychologin, empfiehlt, die eigenen Gefühle anzuerkennen und sich nicht für diese zu verurteilen, einen Bewältigungsplan in petto zu haben (z.B. einen lustigen Film ansehen), Pause von den Nachrichten zu machen, raus in die Natur zu gehen und fernmündliche Formen der Kommunikation mit Freunden und Familie zu nutzen, um nur einige zu nennen. 

Aber was ist, wenn das einfach nicht genug ist? 

Die gute Nachricht ist, dass es eine schnelle, sichere und einfache Möglichkeit gibt, Ihre Angstzustände und Depressionen zu lindern – und es ist kein Pharmazeutikum. 

Alpha-Stim® ist ein von der FDA und in Europa zugelassenes Gerät zur cranialen elektrotherapeutischen Stimulation (CES), von dem klinisch nachgewiesen wurde, dass es Angstzustände und Depressionen sicher und effektiv behandelt sowie die häufig damit einhergehende Schlaflosigkeit. Ein sehr geringer Strom wird durch zwei Ohrclip-Elektroden geleitet, die an Ihren Ohrläppchen befestigt werden, um Ihre Gehirnströme so zu modulieren, dass Sie sich schnell besser fühlen. Neun von zehn Anwendern erleben eine klinisch signifikante Linderung ihrer Angst mit lang anhaltenden und oft unmittelbaren Ergebnissen.

 Alpha-Stim bei Angst, Depressionen, Schlafstörungen 

Behandlungen mit Alpha-Stim sind schnell, sicher und einfach und werden bequem von zu Hause aus durchgeführt. Kein Termin nötig!

 

Behandlungen mit Alpha-Stim sind schmerzfrei und dauern nur 20 Minuten, sie lassen sich bequem von zu Hause aus durchzuführen. Gestützt von mehr als 100 klinischen Studien kann Alpha-Stim in Verbindung mit anderen Behandlungsmethoden sicher angewendet werden (falls Sie bereits Medikamente gegen Angst oder Antidepressiva einnehmen) und ist auch für Kinder und ältere Erwachsene geeignet.

In der Zeit nach der Pandemie, wenn wir aus dieser Krise herauskommen – und wir werden herauskommen – wird es wichtig sein, sich um seine geistige Gesundheit zu kümmern. Was wir durchmachen, ist ein erhebliches Lebensereignis. Nehmen wir zum Beispiel China: Mehr als 40% der Befragten hatten auf den Ausbruch einer Infektion bezogene Angst, und 21,5% der ausgewerteten Personen hatten offensichtliche Symptome einer posttraumatischen Belastungsstörung.(3)

Das Gute an Alpha-Stim ist, dass Sie es immer dann verwenden können, wenn Sie in Ihrem Leben auf stressige Perioden stoßen. Anders als bei Medikamenten besteht kein potenzielles Risiko, wenn die Behandlungen mit Alpha-Stim plötzlich begonnen oder abgebrochen werden. Sie können Alpha-Stim so oft verwenden, wie Sie möchten, ohne das Risiko eines Übergebrauchs – und Sie können die Behandlungen jederzeit abbrechen, ohne das Risiko eines Entzugs.

Es besteht kein Zweifel: Dies ist eine beängstigende Zeit. Es ist normal, psychische und emotionale Belastungen zu erleben – aber Sie müssen Depressionen und Angstzustände nicht als Ihre neue Normalität akzeptieren. Beginnen Sie noch heute (wir sind für Sie da – unsere Büros sind noch geöffnet) und sehen Sie, was Alpha-Stim für Sie tun kann. 

 

Sie erreichen uns per Mail über gesundheit@electro-zeutika.de und telefonisch unter der Nummer 0049 (0)8106 377 89 35.

  

  1. Philosophical Transactions of the Royal Society B, Vol. 370, No. 1669, 2015 
  2. https://www.apa.org/monitor/2019/05/ce-corner-isolation 
  3. Kirton D. Chinese Public Dial in for Support as Coronavirus Takes Mental Toll.  Medscape 925213, Feb 14, 2020.

 

Über Alpha-Stim

Alpha-Stim® ist ein von der FDA und in Europa zugelassenes Medizinprodukt, von dem immer wieder nachgewiesen wurde, dass es akute, posttraumatische und chronische Schmerzen sowie Angstzustände, Schlaflosigkeit und Depressionen wirksam behandelt. Alpha-Stim verwendet die craniale elektrotherapeutische Stimulation (CES), die über eine patentierte Wellenform über zwei Ohrclip-Elektroden abgegeben wird, um Angstzustände, Schlaflosigkeit und Depressionen zu behandeln. Die Mikrostrom-Elektrotherapie (MET) liefert Schmerzlinderung über zwei tragbare Smart Probes direkt an die Quelle der Beschwerden. 

Die Sicherheit und Wirksamkeit von Alpha-Stim wird durch über 100 unabhängige klinische Forschungsstudien gestützt. Anders als bei einigen Medikamenten besteht kein Risiko für Sucht oder dauerhafte Nebenwirkungen.

Alpha-Stim ist in den USA verschreibungspflichtig und in der Europäischen Union rezeptfrei erhältlich. Fangen Sie noch heute an!