Wie ein Schlag ins Gesicht nach der Katastrophe

Wie ein Schlag ins Gesicht nach der Katastrophe

  Dr. Axenia Schäfer

 (201)    (11)    0

  Alpha Stim

Erschütternde Ereignisse – etwa Naturkatastrophen, Kriegserlebnisse, Gewalterfahrung, Missbrauch,  Todesangst – können akut und langfristig körperliche und seelische Reaktionen auslösen. Betroffene leiden z.B. unter Angst, Unruhe, Gereiztheit, Schlafstörungen, Albträumen, Gedächtnisstörungen, Konzentrationsstörungen, Depressionen und/oder sich aufdrängenden Erinnerungen (Flash-backs), unter Herzrasen, Schmerzen, Schweißausbrüchen, instabilem Kreislauf oder sogar Lähmungen. Auch muss bedacht werden, dass es in einer Krisensituation zu Suizidalität oder selbstzerstörerischen Handlungen kommen kann.

Man unterscheidet zwischen akuten Belastungsstörungen, bei denen Symptome bis zu einem Monat anhalten können, und posttraumatischer Belastungsstörung, bei denen Symptome über einen Monat bestehen.

Akute und posttraumatische Belastungsstörungen kommen für den Betroffenen oft überraschend und trotz Vorzeichen quasi ohne Vorwarnung. Und sie sind wie ein zusätzlicher Schlag ins Gesicht nach schlimmen Erlebnissen.

Haben Betroffene oder ihre Angehörigen den Eindruck, dass eine Belastungsstörung ihre Möglichkeiten der Bewältigung übersteigt, sollten sie unbedingt ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen. Das vertrauensvolle aufklärende Gespräch und spezielle psychotherapeutische Verfahren, zum Teil gestützt durch Medikamente, sind erprobte Mittel der Krisenintervention und Traumabewältigung.

Ein wirksamer Baustein der Therapie kann die Anwendung von Alpha-Stim sein. Das einfach einzusetzende Mikrostimulationsgerät ist für die Behandlung von Angst, Depressionen, Schlafstörungen und Schmerzen zugelassen. Die Wirkung des besonderen Mikrostroms von Alpha-Stim kann für die Betroffenen eine große Entlastung bedeuten.

Alpha-Stim ist in klinischen Studien untersucht worden. Es ist sicher und hat nur wenige Kontraindikationen und selbstlimitierende Nebenwirkungen. In den USA wird Alpha-Stim unter anderem bei First Respondern (Polizei und Feuerwehr) zur Behandlung von Symptomen der Belastungsstörung — Angst, Depression, Schlafstörung und Schmerzen – eingesetzt.

Eine Studie finden Sie hier:


 (201)    (11)    0

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gesendet. Vielen Dank für Kommentar!
Hinterlasse einen Kommentar
Facebook Kommentare